> Zurück

Jahrhundertprojekt Lichtanlage Gillenau ? Der FC Laupen dankt!

Fehr Rolf 26.06.2014

Spaziergänger, Joggerinnen und Wandervögel werden – vielleicht erstaunt – festgestellt haben, dass auf den Sportplätzen eine neue Lichtanlage installiert wurde. Auf dem Trainingsplatz bestand eine alte Anlage, für die bald keine Ersatzbirnen mehr erhältlich sind. Zwei Kandelaber waren stark angerostet,, die Stromzufuhr musste als abenteuerlich bezeichnet werden. Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse liess der Fussballverband am Abend keine Meisterschaftsspiele zu.

 

Ein Ersatz bzw. Neubau für das Hauptfeld war somit dringend notwendig. Ein Kredit dafür war auch vor 10 Jahren bewilligt, das Projekt konnte jedoch aus verschiedenen Gründen nicht ausgeführt werden. Auf Antrag des FC Laupen ergab sich letztes Jahr jedoch die kurzfristige Möglichkeit, das Projekt zu realisieren.

 

Obwohl die Verantwortlichen des FC Laupen wussten, dass der Zeitplan (mit rechtlich einzuhaltenden Fristen und den übrigen Projektarbeiten) sehr sportlich sein würde, nahmen sie alle verfügbaren Kräfte zusammen und sicherten eine zeitgemässe Umsetzung zu. Darin eingeschlossen war die Bereitschaft zu Eigenleistungen, um die Kosten der Gemeinde zu reduzieren.

 

Der Gemeinderat genehmigte in der Folge im September den Kredit, der dem letztlich dann unbenutzt abgelaufenen fakultativen Referendum unterlag. Anschliessend mussten die rechtlichen Vorgaben betr. Ausschreibung und Baubewilligung respektiert werden. Der Beginn der Umsetzungsarbeiten fiel dann glücklicherweise mit dem Ende der Fussballsaison zusammen. Dank der grossen Unterstützung der Gemeindeorgane und dem uneingeschränkten Einsatz der Verantwortlichen des FC Laupen gelang es, den Zeitplan einzuhalten und das Projekt innerhalb des gesetztes Budgets umzusetzen. Auch das Gesuch um finanzielle Unterstützung durch den Sportfonds wurde gutgeheissen, so dass ein namhafter Betrag auch von dieser Seite geleistetw wurde, was das Budget der Gemeinde auch entscheidend entlastet hat.

 

Am 12. Februar 2014 kam dann der grosse Moment, als die Masten mit Hilfe eines Helikopters bei schönstem Sonnenschein innert kurzer Zeit gesetzt werden konnten. Anschliessend mussten noch diverse Anpassungs- und Wiederinstandstellungsarbeiten vorgenommen werden, bis dann das erste Trainingsspiel unter neuem Licht durchgeführt werden konnte. Der Verband hat die Anlage in der Zwischenzeit abgenommen. Sie hat sich seither mehrfach bewährt. Bis auf wenige kleine Instandstellungsarbeiten ist das Projekt mittlerweile abgeschlossen. Der FC Laupen und dessen Mitglieder sind begeistert von der neuen Lichtanlage und freuen sich riesig über die gelungene Umsetzung des Projektes.

 

Die Verantwortlichen des FC Laupen sowie deren Mitglieder sagen deshalb allen Beteiligten, Förderern des Projekts sowie den verständigen Nachbarn ein riesiges MERCI!

 

 

Im Namen des FC Laupen

Rolf Fehr, Präsident